• PREDICTA|ME

Nach der Krise bestimmt kollektives Verhalten die Geschäftsleistung. Anleitung gefällig?


Denken Sie, Ihre Mitarbeiter kommen unverändert aus der "homeoffice" Phase zurück? Manager müssen verstehen, warum sich Menschen innerhalb von Organisationen so verhalten, wie sie es tun, indem sie erstens die Komplexität von Individuen schätzen und zweitens Ursachen und Auswirkungen individueller Verhaltensweisen identifizieren können. Das kollektive Verhalten von Personen innerhalb einer Organisation schafft eine Atmosphäre, die die Geschäftsleistung stark beeinflusst, egal ob gut oder schlecht und gerade in und nach Krisenzeiten. Eine Organisation profitiert in fünf wesentlichen Punkten, wenn Manager eine starke Grundlage im organisatorischen Verhalten (organizational behavior) haben: 1. Manager verstehen die organisatorischen Auswirkungen von Einzel- und Gruppenverhalten. 2. Manager sind effektiver bei der Motivation ihrer Untergebenen. 3. Die Beziehungen zwischen Management und Mitarbeitern sind besser. 4. Manager können das Verhalten von Mitarbeitern vorhersagen und steuern. 5. Die Organisation ist in der Lage, die Humanressourcen optimal effizient einzusetzen.



Welche Fähigkeiten werden durch "Organizational Behavior" gefördert? Durch das Studium der Prinzipien des Organisationsverhaltens lernen Manager die folgenden fünf Schlüsselkompetenzen kennen: Positive Verhaltensweisen identifizieren und fördern: "Prosoziale" Verhaltensweisen innerhalb einer Organisation sind solche, die anderen Personen und dem gesamten Unternehmen zugute kommen. Führungskräfte auf allen Ebenen der Organisation müssen in der Lage sein, diese Verhaltensweisen zu identifizieren, zu fördern und zu belohnen - und umgekehrt Verhaltensweisen zu schwächen, die zu Misstrauen und anderen schlechten zwischenmenschlichen Dynamiken führen.

Schaffen Sie eine positive Arbeitsplatzkultur: Individuelle "prosoziale" Verhaltensweisen treten nicht unbedingt auf natürliche Weise auf. Neue Teammitglieder kommen nicht mit einer für den Erfolg ihres Unternehmens optimierten mentalen Verfassung in die neue Rolle. Sie müssen zunächst Anreize erhalten, teilweise durch Belohnungen, Anerkennung, Vergünstigungen und Boni. Die richtigen Anreize sind die Bausteine ​​einer unterstützenden und selbstlosen Arbeitskultur.

Mitarbeiter motivieren, "prosoziales" Verhalten zu zeigen: Diese Disziplin bietet eine Reihe von Motivationswerkzeugen für Manager, die individuelle Unterschiede zwischen Mitarbeitern berücksichtigen. Tatsächlich ist diese Fähigkeit angewandte Psychologie und Soziologie für Manager.

Identifizieren Sie die Ursachen für "asoziales" Verhalten: Toxische Verhaltensweisen, die eine Abteilung infizieren und sich in einer Organisation ausbreiten können, können von Einzelpersonen ausgehen. sie können von oben nach unten gerichtet sein, oder sie können sogar das Ergebnis äußerer oder innerer Einflüsse sein.


"Ein Manager mit Einblick und Fachkenntnissen im organisatorischen Verhalten kann die Hauptursachen für negatives Verhalten finden und Pläne zur Lösung der identifizierten Probleme entwickeln." - Dr. Daniel Nummer

Bewerten Sie die wahrscheinliche Reaktion der Mitarbeiter, bevor Sie organisatorische Änderungen einleiten: Die Fähigkeit Vorhersagen zu treffen gehört zu den wichtigsten für Manager und sie wird noch wichtiger werden. Um die richtigen Strategien zu bestimmen und erfolgreich umzusetzen, müssen Führungskräfte auf allen Ebenen in der Lage sein, genau zu antizipieren, wie die Mitarbeiter reagieren, und daran arbeiten, Szenarien zu entwickeln. Die Untersuchung des Organisationsverhaltens ermöglicht diese Vorhersagefähigkeit.

Wenn Unternehmen unvermeidliche Einbrüche durchmachen, ziehen sie häufig Experten für organisatorisches Verhalten hinzu. Diese Praxis findet sich hier www.predictame.de


Quellen

Northwest Missouri State University (adapted)


39 Ansichten